Donnerstag, 8. September 2016

Ja, jetzt sehe ich es auch

Ich habe ja in den letzten Blogposts immer mal durchblicken lassen, dass ich meine Gewichtsabnahme bisher nicht so wirklich  SEHE. Also auf der Waage ja, und ich merke es auch daran, dass die Klamotten weiter werden bzw. dass ich kleinere Größen benötige, aber ich habe es nicht wirklich gesehen.

Diese Woche war es dann so weit. Ich hatte 2 "Aha-Momente".

Der erste war im Vorbeigehen an einem Schaufenster, in dem ich meine eigene Spiegelung gesehen habe. Ich trug eine gerade geschnittene schwarze Hose und ein dunkelgrünes, schmales Oberteil (Neu gekauft, kleinste Größe seit Jahren.. juhuuu). Aus dem Augenwinkel erhaschte ich also einen Blick auf mich und ich bin tatsächlich nochmal zurück gegangen, um zu gucken, ob das tatsächlich ICH war.

Der zweite Moment war gestern beim Sport. Es war mal wieder Zeit für Moritz, meinen Personal Trainer. Und ich stand vor diesen bodentiefen Spiegeln, bereitete mich innerlich auf meine Kniebeugen vor, die tiefer gehen sollten als je zuvor. Arme vor dem Oberkörper waagerecht ausgestreckt. Ich wollte gerade loslegen und dann guckte ich WIRKLICH in den Spiegel.

Ich konnte nicht anders, ich liess die Arme fallen und mir entrutschte ein "Meine Fresse, habe ich abgenommen!!"

Moritz grinste nur und sagte etwas wie "Erstaunlich, oder? Von Woche zu Woche".. das zitiere ich mal aus dem Gedächtnis, ich war viel zu sehr damit beschäftigt, mich total fassungslos im Spiegel anzugucken.

Also ja, jetzt sehe ich es auch :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen